1897: Privatautonomie vs. Kartell - Das sächsische by Corinna Holz PDF

By Corinna Holz

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Jura - Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtsgeschichte, word: 12,00, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major, Veranstaltung: Die "Großen" Entscheidungen des Reichsgerichts, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Fall des „Sächsischen Holzstoff-Fabrikanten-Verband“, der Ende des 19. Jahrhunderts am RG anhängig warfare, gründete ursprünglich auf internen Streitigkeiten der einzelnen Kartellmitglieder. Zur Beurteilung der Klagebegehren bedürfte es jedoch auch der Frage nach der Rechtmäßigkeit von Kartellen im Allgemeinen. So wurde das am four. Februar 1897 verkündete Urteil zu einer Leitsatzentscheidung seiner Zeit. Aus den Gründen ging hervor, dass guy Kartelle nahezu unbeschränkt zulassen wolle. Dadurch wurde die ohnehin verhältnismäßig fortgeschrittene Kartellierung der deutschen Märkte weiter angetrieben. Deutschland entwickelte sich zum so genannten „Land der Kartelle“. Im Jahre 1911 schätzte guy die Zahl der Kartelle auf etwa 550-600, 1923 sogar auf rund 1500. Angelangt im 21. Jahrhundert, wird diese höchstrichterliche Entscheidung häufig als warnendes Beispiel einer hinter uns liegenden Fehlentwicklung empfunden. Kartelle werden gemeinhin als die Feinde der Privatautonomie gesehen und guy bemüht sich ihre einschränkende Wirkung zu begrenzen. Hatte sich das RG, als es 1897 Kartelle ausdrücklich befürwortete, damit unweigerlich gegen die Privatautonomie entscheiden wollen? Zur Beantwortung dieser Frage reicht die reine Erfassung der abgedruckten Urteilsbegründung nicht aus. Vielmehr soll in der vorliegenden Arbeit versucht werden, die Beurteilung der Richter im Lichte der zeitgenössischen Einflüsse zu verstehen. Weshalb fällte der VI. Zivilsenat des RG dieses Urteil so, wie es am four. Februar 1897 ergangen ist? Stellte es tatsächlich die Privatautonomie as opposed to Kartelle und entschied sich für letztere? Am 22. März 1893 gründeten mehrere Firmen, die im Königreich Sachsen weißen Holzstoff fabrizierten, den „Sächsischen Holzstoff-Fabrikanten-Verband“. Hintergrund des Zusammenschlusses battle das Bestreben, den Preis für sächsischen Holzstoff künstlich auf einem höheren point zu halten. Im Statut hieß es, dass der Zweck des Verbandes sei, „in Zukunft einen verderblichen Wettbewerb der Fabrikanten untereinander zu verhindern und für ihr Fabrikat ei-nen angemessenen Preis zu erzielen“. Dafür sollte eine gemeinsame Verkaufsstelle errichtet werden, über welche die Produkte der beteiligten Firmen während der Vertragslaufzeit ausschließlich verkauft werden dürften. Für den Fall, dass ein Mitglied des Verbandes die Abmachungen nicht einhielte, wurde eine Vertragsstrafe festgelegt.

Show description

Read Online or Download 1897: Privatautonomie vs. Kartell - Das sächsische Holzstoffkartell (RGZ 38, 155) (German Edition) PDF

Similar law in german books

Download PDF by Wolfgang Schön,Caroline Heber: Grundfragen des Europäischen Steuerrechts (MPI Studies in

Das Buch befasst sich mit aktuellen und grundsätzlichen Entwicklungen zur Einwirkung des Europäischen Rechts auf die Steuerrechtsordnungen der Mitgliedstaaten. Mittels des Anwendungsvorrangs des Unionsrechts überlagert und prägt das Europäische Steuerrecht heute weite Teile der nationalen Steuergesetze.

Rudolf Stammler's Die Einrede aus dem Rechte eines dritten (German Edition) PDF

Die Einrede aus dem Rechte eines dritten by means of Rudolf Stammler. This publication is a replica of the unique publication released in 1900 and will have a few imperfections similar to marks or hand-written notes.

Download e-book for kindle: Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz (RWS-Skript) (German by Stefan Denkhaus,Andreas Ziegenhagen

Der Unternehmenskauf ist in der Krise eine bevorzugte Strategie zur Umsetzung der den Unternehmenserhalt sichernden Sanierung. Hier setzt das vorliegende Skript als praxisnahe Darstellung der wesentlichen Probleme und als Hebel beim Unternehmenskauf in Krise und Insolvenz an. Vor- und Nachteile eines Unternehmenskaufs werden obvious erläutert und damit den potenziell Beteiligten, wie z.

Download PDF by Melanie Ellen Irmen: Sterben und Tod in der Gesetzgebung: Eine Untersuchung des

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Sonstiges, word: 10, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major, Veranstaltung: Interdisziplinäres medizinrechtliches Seminar, Sprache: Deutsch, summary: Die folgende Darstellung dient der Untersuchung des Sterbens bis hin zum Tode mit besonderer Betrachtung der Gesetzgebung und einer Beleuchtung unter Bezügen auf die Rechtsprechung und der juristischen Literatur.

Extra info for 1897: Privatautonomie vs. Kartell - Das sächsische Holzstoffkartell (RGZ 38, 155) (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

1897: Privatautonomie vs. Kartell - Das sächsische Holzstoffkartell (RGZ 38, 155) (German Edition) by Corinna Holz


by Robert
4.4

Rated 4.28 of 5 – based on 40 votes